Wir über uns

Infolge von Witterungs- und Umwelteinflüssen entstehen weltweit erhebliche Schäden an historischen Natursteinbauwerken. In den zurückliegenden Jahrzehnten wurden insbesondere in Deutschland umfangreiche Mittel aufgewandt, um diese Bauwerke instand zu setzen. Heute steht die Konservierung der originalen Bausubstanz und nicht zuletzt die Erhaltung der ausgeführten Restaurierungsarbeiten im Vordergrund.

Die Gründung der Firma erfolgte aus den Erfahrungen der eigenen restauratorischen Praxis. Technische Eigenschaften konfektionierter Mörtelsysteme waren häufig nicht in Einklang mit den ästhetischen und materialstofflichen Anforderungen der Bausubstanz zu bringen, bereits entwickelte Sonderrezepturen konnten nur eingeschränkt umgesetzt werden.

Romstedt Technologien wurde im Jahr 2004 mit dem Ziel gegründet, Spezialmörtel in Kleinstmengen für die Anwendung bei der Restaurierung und Konservierung verfügbar zu machen. Unsere Produktpalette umfasst mineralische und acrylatische Steinergänzungsmörtel, Fugmörtel, Steinputze, Gipsmörtel, Schlämmen, Klebemörtel, Zuschlagstoffe sowie Sonderprodukte zur Entsalzung und Separierung belasteter Bauteile.

In enger Kooperation mit Restauratoren, Planern und Auftraggebern arbeiten wir daran, das vorhandene technologische Wissen in die Praxis umzusetzen und weiterzuentwickeln. Hierzu steht uns ein umfassendes Materiallager an Grundstoffen und Bindemitteln sowie eine computergesteuerte Dosieranlage zur Verfügung. Es besteht eine intensive Kooperation mit der Materialforschungs- und -prüfanstalt Weimar, der Bauhausuniversität Weimar und der Fachhochschule Erfurt. Hierdurch ist die Produktweiterentwicklung, Zertifizierung und Produktüberwachung abgesichert.

In den zurückliegenden Jahren wurden angepasste Mörtelsysteme für herausragende Objekte gefertigt und geliefert.